Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Up ewig ungedeelt! Schleswig-Holstein erklärt die Unabhängigkeit.

Kiel will sich von Berlin nichts mehr diktieren lassen! Mit dem heutigen Tag hat sich Schleswig-Holstein von der Bundesrepublik Deutschland für unabhängig erklärt. Es ist wohl die größte Sensation des Landes, seit der letzten Full-Moon-Party auf Sylt.

Am frühen Morgen trat ein Sprecher des Ältestenrates auf den Balkon eines 3-Sterne Hotels am Timmendorfer Strand. Im Bademantel und Flipflops bekleidet verkündete er: „Wir sind frei!“ – Die Geburtsstunde eines unabhängigen Schleswig-Holsteins.

Die Zukunft Schleswig-Holsteins

Und die Chancen auf eine glorreiche Zukunft stehen gar nicht mal so schlecht. Von den kulturellen Highlights ganz zu schweigen, kann das Land insbesondere auf eine florierende Wirtschaft hoffen. Die zahlreichen Ölfelder in Nord- und Ostsee sollten die Kasse ordentlich klingeln lassen. Flankiert von einer unabhängigen Energieversorgung durch die vielen On- und Offshore Windparks. Hinzu kommen die Gold und Kupfer Mienen rund um den Plöner See. Langfristig verspricht insbesondere die Fischwirtschaft und der Tourismus sprudelnde Einnahmen.

Neues Wappentier Schleswig-Holsteins Das Unabhängigeits-Schaf (stehend)
Neues Wappentier Schleswig-Holsteins: Das Unabhängigeits-Schaf (stehend)

Klare Bekennung zur Unabhängigkeit

„Man hoffe auf eine gute und freundschaftliche Partnerschaft mit Berlin, aber man wolle sich nichts mehr sagen lassen“, führte ein weiterer Sprecher am frühen Nachmittag in Kiel die Gründe für die Unabhängigkeit aus. „Wir haben hier keine Lust mehr die verkorkste Politik der BRD ganz alleine stemmen zu müssen.“ und „So muk wi dat.“ Ob Schleswig-Holstein in der EU verbleiben wird, bleibt zunächst unklar. „Man wolle erst mal sehen, wie es so läuft“. Fest steht jedoch schon jetzt, dass Plattdeutsch und Friesisch die neuen Landessprachen werden. Hochdeutsch wird auch weiterhin als Umgangssprache toleriert werden.

Neues Wappentier Schleswig-Holsteins Das Unabhängigeits-Schaf (liegend)
Neues Wappentier Schleswig-Holsteins: Das Unabhängigeits-Schaf (liegend)

Neue Partnerstädte sollen San Francisco, Sydney und vielleicht Palma werden. Der erste Kontakt zu den Auserwählten wurde bereits per Mail hergestellt. Insbesondere mit Kalifornien erhofft man sich langfristig gute wirtschaftliche Beziehungen.

Die Nachricht wurde im Land gewohnt entspannt aufgenommen. Viele Bürger haben sich spontan zu einer der großen Beach-Partys entlang der Nord-und Ostsee Strände versammelt und ein bisschen getanzt. In der Nacht soll es dann noch ein großes Feuerwerk geben.

Der Flamingo

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tolle Nachrichten: Du hast es bis zum Ende der Seite geschafft!

Tolle Nachrichten! Der Flamingo verwendet Cookies. Wie bitte?!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen